Mittwoch, 17. September 2014

Ajaccio und Unterkleid

Nach etlichen Varianten von Knotenkleid Ceduna, ist bei mir ein neuer Wahn ausgebrochen. Schon vielfach im Netz bewundert, werde ich Euch demnächst wahrscheinlich mit einigen Ajacciomodellen langweilen.
Den Anfang macht die Originalversion von Schnittquelle. Es gab doch tatsächlich den schlammfarbenen Crash Jersey bei mir im Laden in der Nähe. Den Schnitt habe ich in Größe 38 bestellt. Passt ohne Änderungen, ich bin begeistert. 


Damit es nicht so fad wirkt, hab ich noch ein paar Knöpfe drangebaut. Das schöne an der Unfarbe ist, dass man das Kleid mit unzähligen Farben kombinieren kann.


Bei der Anprobe musste ich feststellen, dass der Stoff sehr durchsichtig ist. Also musste ein Unterkleid her.
Beim Durchkämmen der Stoffe im Laden fand ich (falschen) Seidenjersey. Polyester- aber schön glatt, dehnbar und preiswert. Als Schnitt hab ich das Basic Tank Top zum Kleid verlängert. Ruckzuck fertig.
Ich muss dann nochmal in den Laden, denn ich brauch das noch in schwarz. Sehr angenehm zu tragen und Überkleid fällt wunderbar.


Schön, dass es hier nun weitergeht mit tollen Posts über selbstgenähte Kleidung.

Kommentare:

  1. Ja, ja, die Ajacciosucht, die kenne ich gut. Ist einfach ein schöner, einfacher Schnitt. Die Idee mit den Knöpfen finde ich hübsch. Ich mache meinen immer mit Bindebänder, so gefällte es mir am Besten.

    AntwortenLöschen
  2. wirklich ein suchtfaktor, dieser schnitt :-)
    deine umsetzung finde ich toll
    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Kleid! Die Idee mit den Knöpfen finde ich super.

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Ein superschönes Kleid und die Knöpfe sind ein toller Blickfang!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja toll geworden!
    Eine gute Idee sich ein passendes Unterkleid einfach selbst zu nähen! Das merk ich mir :D
    Liebe Grüsse
    Fenna

    AntwortenLöschen
  6. Wir können ja eine Ajaccio Selbshilfegruppe gründen und uns alle neue Varianten ausdenken.
    Die Idee mit den Knöpfen ist schon mal sehr gut. Unterkleider kann man ja auch nicht genug haben.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. wunderschön....... so schlicht, so edel, so fein.... wirklich ganz ganz toll geworden. Und gerade die Knöpfe reissen es irgendwie raus ;.-)

    Liebe Grüße, Pamy

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht beides toll aus! Ich glaube ich sähe in der Farbe total krank aus, aber dir steht sie ausgezeichnet - gefällt mir richtig gut!
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid sieht toll aus - schlicht und schön!
    Und vielen Dank für die Idee zum Unterkleid. ;)
    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  10. Toll, schlicht und schön!
    Und die Idee mit dem Unterkleid finde ich super. Da werde ich demnächst mal im hiesigen Stoffladen stöbern gehen ob sich etwas ähnliches finden lässt!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Eine schöne Version des Ajaccio, ich freue mich auf weitere ! Irgendwann werde ich auch nicht mehr um den Schnitt rumkommen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  12. Hübsche Idee, kleine Knöpfe anzunähen und trotz der neutralen Farbe finde ich das Kleid nicht langweilig, dafür sorgt der Crash.
    Ja und schöne Unterkleider kann man nie genug haben.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Das steht Dir aber wirklich gut. Ein schönes Kleid und das Unterkleid so passend! Ich müsste da auch mal...
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen
  14. Oh, das mit dem TankTop als Unterkleid ist ja eine ganz fabelhafte Idee!!! Das brauch ich auf jeden Fall auch noch!!!
    Alles Liebe, Mara

    AntwortenLöschen
  15. Das Kleid sieht super aus. Die Knöpfe in der Mitte gefallen mir sehr gut.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    kompliment für das schöne Kleid, wir sind begeistert!
    Die Idee mit den Knöpfen gefällt uns allen ausgesprochen gut.
    Daher unsere Frage, dürfen wir das Kleid auf unserem Blog den Leserinnen vorstellen?
    Wir haben gerade eine neue Rubrik "Kundenfotos" eröffnet, wir würden es mit der Verlinkung zu Ihrem Blog gerne zeigen.
    Über eine Nachricht würden wir uns freuen.
    Herzliche Grüße
    Stefanie Blüm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank. Natürlich gern.
      Liebe Grüße Anke

      Löschen
  17. Uiii ... das find ich ja noch hübscher !!!
    Toll!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  18. Hallo aus Kanada,
    Schöne Interpretation! Darf ich fragen - welche Größe (in mm) sind die Tasten, die Sie auf der Vorderseite verwendet?
    Vielen Dank und einen schönen Tag,
    Susan

    AntwortenLöschen